Traumjucken?

29. September 2015



Beim Mittagessen beginnt es ruppiger zu werden. Jeder versucht etwas zu verschleiern. Die Art und Weise wie dies geschieht erscheint im ersten Augenblick dilletantisch. Teil 2 wirft seinen Schatten bereits voraus. Doch eine Frage drängt sich auf. Wieso geht mit dem Hirsch, diesem durchtriebenen Menschen, mal wieder so heftig die Phantasie durch? Eine Krankheit? Ein typisches Phänomen?



You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Kommetiere diesen Beitrag: