Der blutige Weg nach Absurdistan

Release am 30.09.2015. Ein besonderer Tag!

Amazonbutton

 

Inhaltsbeschreibung:

Skurrile Geschichte: für alle, die einmal etwas anderes lesen wollen. Die Geschichte wurde in einem langjährigen Reifeprozess durchdacht. Überraschende Wendungen, rauer Wortwitz und mittelmäßige Eloquenz der Akteure lassen erkennbar werden, dass der Autor die Menschheit in einer schönen neuen Welt angekommen sind und nicht mehr wissen, wie sie damit umgehen sollen. Die Isolation des Einzelnen wird greifbar in einer Welt, in der eine Gefühl für Nähe und Freundlichkeit verloren gehen. Eine Geschichte, die sich ob der erzeugten Bilder in der Nähe von Camus‘ „der Fremde“ wähnt und dabei weitaus mehr erzählt als eine Superheldengeschichte.Absurdistan Cover - by Robert Zimmermann, Berlin

Der blutige Weg nach Absurdistan beschreibt den Kampf des Superhelden Hengstenberg gegen den Herrn Imperialismus. Auf ironische, zynische und bisweilen absurde Art und Weise. Der Held versucht eine Antwort auf die Verrohung der Gesellschaft zu finden. Doch die Probleme sind vielschichtig, wie die Geschichte selbst. Und vielleicht ist er sogar manchmal selbst das Problem …

Es ist ein herbstlicher Tag im Frühling. Hengestenberg fliegt in die Semmelgasse. Er hat etwas gehört, das ihn beunruhigt. Sein Riecher war richtig. Er findet Leichen; entsetzlich entstellte Tote. Er spürt, dass das Töten gerade erst begonnen hat, blickt sich um, sieht aber Niemand. Natürlich wird ihm sofort klar, dass er wegen seiner dissoziativen Störung mal wieder zur Therapie müsste. Doch Hengstenberg spürt auch, dass etwas auf ihn wartet. Ganz langsam kriecht es durchs Dickicht auf ihn zu – es ist die Bestie. Und Hengstenberg spürt, dass ihm dieses Vieh Schmerz zufügen kann. Denn obschon er ein Superheld ist, ist er nicht unverwundbar …

Immerhin muss der als Verwaltungsangestellter getarnte Held, die Sache nicht unvorbereitet angehen. Er hat ein Skript geschrieben, das sich wie eine Roadmap liest. Fast könnte man deshalb meinen, das Schicksal der Menschen sei ein gerader Weg. Doch der Weg biegt sich. Und er scheint sich mehr und mehr an der Zielgeraden vorbeizubiegen. Immerhin ein Plan!

 

Teil 1 des düster-heiteren Lust- und Frustspiels mit zweifellos doppeltem Boden.

 

Amazonbutton

Absurdistan, Cover by Robert Zimmermann, Berlin, 2015, Copyright geschützt ©

 

#startseite     #drkallekotz     #derblutigewegnachabsurdistan