Der beste Buchautor der Welt

###### Mund tut (vermeintlich) Wahrheit kund

– Du glaubst doch diesen Schwachsinn nicht. Thomas Mann ist niemals der beste Buchautor der Welt. Wieso sollte er der Beste sein? Was macht der beste Buchautor der Welt denn, damit er sich zu Recht so nennen darf. Doch wohl kaum ausgiebige Landschaftsbeschreibungen. Alter da dös ich weg. Das ist Einschlafmedizin.

– Denkst du nicht, ich wüsste viel besser, wer der beste Buchautor der Welt ist, als du? Du sitzt doch Tag für Tag nur in deinem Zimmerchen und spielst mit Kränen, Baggern, Schaufeln und Puppen. Was kann du schon von der Welt wissen. Um zu wissen, wer der beste Buchautor der Welt ist, nein, um auch nur eine Ahnung davon zu haben, müsste man nämlich hin und wieder etwas lesen. Du kannst doch noch nicht mal lesen.

– Kann – ich – wohl!

– Mag ja sein. Aber wer der beste Buchautor der Welt ist, kannst du trotzdem nicht beurteilen. Das erfordert mindestens den Intellekt eines Reich-Ranicki – Gott hab ihn selig. Eigentlich kann es jetzt tatsächlich niemand mehr festlegen – noch nicht einmal mehr einschätzen.

– Der beste Buchautor der Welt ist für mich weder Schiller noch Goethe. Die sind mir zu eindimensional. Kabale und Liebe. Da wird die Hand zum Käsereiben zur Hand des „Bäumchen-schüttel-dich“.

– Was? Ich glaub, jetzt geht’s los, Früchtchen. Ich werd‘ deiner Mutter sagen, dass sie dir für diesen Schweinkram den Arsch versohlen soll. Eindimensional?! Die waren die Rebellen ihrer Zeit. Die haben die Dinge auf den Punkt gebracht. Durch seine Meisterwerke wurde Göthe wahrlich der beste Autor der Welt – jedenfalls in seiner Zeit.

– Und was ist neuerdings mit desem Kalle Kotz? Hat der es nicht auch so richtig drauf? Ein Rebell ist er zudem, mit „der blutige Weg nach Absurdistan“, nicht wahr?

– Nur weil er es drauf hat, ist er deswegen noch lange nicht der beste Autor der Welt – noch nicht mal unserer Zeit. Da kenne ich andere. Coelho zum Beispiel. Oder Irving.

– Ach Papa. Manchmal strengen mich unsere Gespräche ganz schön an.

– Das wundert mich nicht. Du bist ja auch erst fünf. Aber das mit der „Hand des Bäumchen-schüttel-dich“ – was soll das heißen?

– Keine Ahnung. Hat Mama letzte Woche mit dem Nachbar gespielt. In eurem Schlafzimmer. Als ich ihn gefragt hab, wer der beste Buchautor der Welt ist, kam er ganz nah und sagte: Der  Nachame lautet: Vateristeindepp und der Vorname: Derheißtdein. Kennst du den? Ich hab übrigens den Gewehrschrankschlüssel wiedergefunden. Hab ihn in das Schloss gesteckt. Hab dich lieb, Papa … 🙂 Ich geh jetzt spielen. Bis später.

 

#drkallekotz #derblutigewegnachabsurdistan